Rd-Senat Bundesweites Vertretungsgremium von Russlanddeutschen GBR
Rd-Senat Bundesweites Vertretungsgremium von Russlanddeutschen GBR

Aktuelles aus Regionen

Zitat des Tages...

„Zeit haben heißt: den Tod nicht fürchten“ (Japanisches Sprichwort)

„Ich bin 1925 in der UdSSR, in der Hafenstadt Berdjansk (Ukraine), geboren. Meine Eltern, Großeltern und Urgroßeltern waren schon in Russland geboren. Nach 100 Jahren hatten die deutschen Kolonisten in der slawischen Umgebung einen Wohlstand geschaffen. Um im letzten Jahrhundert kamen die Plagen, eine grausamer als die anderen. Es traf alle, aber die Deutschen besonders.

Zum einen, weil diese ein wohlhabendes Leben führten. Es war der Neid und die kommunistische Ideologie. Wer was hatte, war ein Feind, der vernichtet werden musste, obwohl der Wohlstand durch Fleiß und Arbeit entstanden war.

Zweitens waren Deutschland und Russland noch immer in Kriege verwickelt. Dazu kam noch die Nazimacht, die gegen die kommunistische Macht war. Wir mussten leiden, nur weil wir Deutsche waren.

Ich musste in meinem Leben 15 Mal den Lebensort wechseln: übergesiedelt, zwangsumgesiedelt, mobilisiert, geflohen und freiwillig nach Deutschland ausgesiedelt.

Ich lebte in Häusern, Baracken, Erdhütten, Schilfkaten, im eigenen Haus und in der Mietwohnung.“

 

Johanna Jenn

aus dem Buch

'Die Geschichte einer Familiengeneration. Ein russlanddeutsches Schicksal'

 

Am 27. Mai 2016 ist unsere liebe Frau Jenn uns in die Ewigkeit voraus gegangen...

 

 

Ausstellung auf  der Digitalen Wanderausstellung Damals-im-Osten hier klicken