Mittwoch, 20. November 2019 18:42

Zitat des Tages...

„Zeit haben heißt: den Tod nicht fürchten“ (Japanisches Sprichwort)

 

28. August – Volkstrauertag der Russlanddeutschen

 

Hugo Wormsbecher

 

Russlanddeutsche: Politische Autobiographie

Von den Erbauern des Russischen Staates

zum Strafbataillon-Volk

 

Alle Völker auf der Erde sind einzigartig. Russlanddeutsche bilden da keine Ausnahme, weisen aber eine bemerkenswerte Eigenart auf: Selbst ihre Palette der Einzigartigkeiten ist einzigartig.

 

Somit sind sie das Volk, das faktisch von Russland für Russland selbst Stück für Stück ausgewählt wurde. Selbst in den Zeiten, in denen sie einen außerordentlichen Platz im Leben und in der Staatsführung eingenommen hatten, waren sie nie damit beschäftigt, ihre nationale Selbstverwaltung aufzubauen. Sie schlossen sich nur je nach Gewerbeart und Konfession in ihren Wohnorten im Archipel des nutzbargemachten Land zusammen. Wie auch andere Landesbewohner hatten sie nicht einmal Verbindungen mit ihren Stammesbrüdern in anderen Territorien. Allerdings war ihr Leben in das Leben der Territorien aufs engste integriert und wirkte erheblich darauf ein. Besonders beeindruckende Beispiele sind Sankt-Petersburg, Wolga-Gebiet und Noworossija (Neurussland). Aber den allgemeinen Rahmen für seine Deutschen setzte der Staat selbst fest.

 

Den ganzen Artikel lesen:


 

unregistered template Template by Ahadesign Visit the Ahadesign-Forum and Joomla 1.6 Live Preview

Template